22. Präventionstag in Hannover

22. Präventionstag in Hannover

Besuch des 22. Präventionstages in Hannover mit dem Schwerpunktthema „Prävention und Integration“.

Hervorzuheben ist insbesondere die Schilderung des Mannheimer Konzeptes zur Förderung von Sicherheit, Lebensqualität und Integration. Dort werden nicht nur regelmäßig Umfragen getätigt sondern es wird auch Wert darauf gelegt, dass alle Akteure eine „Mannheimer Erklärung für das gemeinsame Werte-Verständnis für ein gelingendes Miteinander in der Stadt“ unterschreiben, was bislang etwa 200 Institutionen getan haben. Ohne Unterzeichnung dieser Erklärung erhalten Institutionen beispielsweise keine Förderung. Dies wäre möglicherweise auch ein ein Ansatz für uns hier.

Ein wesentlicher Punkt waren auch die Vorträge zu Cyber-Mobbing und zu „Sicherheit im Wohnumfeld und in der Nachbarschaft-Impulse vor Kooperationen vor Ort“. Unter wissenschaftlicher Begleitung hatte dort das Landeskriminalamt Niedersachsen herausgearbeitet, dass für eine Sicherheit eine kooperative Zusammenarbeit von Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen erforderlich wäre.

Insgesamt ist der Besuch des Präventionstages und der gleichzeitig durchgeführten Messe eine sinnvolle Angelegenheit, um Impulse für weitere Projektideen zu erhalten.

Bowling mit Migranten

Bowling mit Migranten

Auf Einladung des Vereins zur Förderung der Kriminalitätsprävention fanden sich etwa 70 deutsche Schüler und Schüler mit Deutsch als Zweitsprache von vier Regionalen Schulen in Stralsund am vergangenen Donnerstag im Bowlingcenter am Langendorfer Berg ein.

Zwei Stunden lang wurden „Strikes“ und „Spares“ geworfen und die Jugendlichen verstanden sich trotz der Sprachbarriere gut. Natürlich standen Spaß und das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund.

Vielen Dank sagt der Präventionsverein der Regionalen Schule Adolph Diesterweg für die Organisation der Begleitung, der Firma Otto Möller für den Transport und der umsichtigen Betreuung durch Hansebowling Stralsund, Scheller und Partner OHG sowie auch dem Präventionsrat der Hansestad Stralsund für die finanzielle Beteiligung.

Prävention lohnt sich – Sichern Sie Ihr Eigentum

Logo Einbruchschutz 2016Alle vier Minuten versuchen Einbrecher, in Wohnungen und Häuser einzudringen. Die Zahl der Einbruchsversuche, das heißt, die Zahl der gescheiterten Einbrüche, ist gestiegen und macht mehr als ein Drittel aller Einbruchsanzeigen aus. Das ist der bundesweite Trend.

In diesem Jahr findet am 30. Oktober der Tag des Einbruchschutzes statt.

Der Präventionsrat der Hansestadt Stralsund empfiehlt allen Mietern und Eigentümern, die von der polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes betriebene Internetseite www.k-einbruch.de aufzusuchen. Dort gibt es eine Vielzahl von Tipps zur Sicherung von Wohnungen, Häusern und Fahrzeugen. Beim Klicken durch das „interaktive Haus“ können Vorschläge zur Abstellung von Schwachstellen eingeholt werden. Die Initiative verleiht für empfohlene Errichterunternehmen das K-Einbruch-Richter-Gütesiegel und gibt auch Herstellerverzeichnisse für empfohlene Produkte zum Einbruchschutz heraus.

Nähere Informationen zur technischen Prävention erhalten Sie auch bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle, Frankendamm 21, 18439 Stralsund.

Beugen Sie vor, denken Sie an Einbruchschutz – mit Sicherheitstechnik und richtigem Verhalten!

Mehr lesen

Teilnahme am 2. Präventionstag des LK Vorpommern-Rügen

Teilnahme am 2. Präventionstag des LK Vorpommern-Rügen

Mit einem eigenen Stand präsentierten wir die Vereinsarbeit auf dem 2. Präventionstag des Landkreises Vorpommern-Rügen. Der Präventionstag bietet Vereinen und Institutionen die Möglichkeit, ihre Projekte vorzustellen. Die Präventionstag fand im Theater Vorpommern statt und wurde vom Landkreis Vorpommern-Rügen zusammen mit der Polizeiinspektion Stralsund und dem Landespolizeiorchester veranstaltet.

Neben der Ausstellung, in der kriminalpräventive Projekte aus dem Landkreis vorgestellt wurden, wurde das Theaterstück „Lucys Magic Phone“aufgeführt. Dieses Stück wurde seit letztem Jahr von Stralsunder Schülern der Regionalen Schule Marie-Curie und professionellem Personal extra für den Präventionstag entwickelt und einstudiert.

“Prävention und Freiheit” – 21. Präventionstag in Magdeburg

“Prävention und Freiheit” – 21. Präventionstag in Magdeburg

Vom 06. bis 07. Juni 2016 besuchte ich als Vertreter des Vereins den 21. Präventionstages in Magdeburg mit dem Schwerpunktthema „Prävention und Freiheit. Zur Notwendigkeit eines Ethik-Diskurses“.

Interessante Vorträge und Projektberichte gab es insbesondere zur Förderung der Zivilcourage, von Umfragen zum objektiven/subjektiven Sicherheitsempfinden, zur Sicherheitslage von Senioren, zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauches und der Einbruchsprävention.

Neujahrskonzert 2016

Neujahrskonzert 2016

Wie auch in den vergangenen Jahren war das Theater Vorpommern beim Neujahrskonzert des Landespolizeiorchesters bis auf den letzten Platz ausverkauft. Das Neujahrskonzert wird in Kooperation mit dem Seniorenbeirat der Hansestadt Stralsund durchgeführt. Die Einnahmen aus den Eintrittskarten werden vom Verein für kriminalpräventive Zwecke eingesetzt.

“Sicher wohnen in MV” – 8. Landespräventionstag

Flyer zum 8. Präventionstag in Schwerin 2015
Flyer zum 8. Präventionstag in Schwerin 2015

Der Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung Mecklenburg-Vorpommern, das Landeskriminalamt und die Landeshauptstadt Schwerin veranstalteten am 26.11.2015 den 8. Landespräventionstag. Die inhaltlichen Schwerpunkte bildeten Fachvorträge und mehrere Informationsstände unter dem Motto „Sicher Wohnen in MV“ sowie die Vergabe des Landespräventionspreises 2015.

weitere Informationen